Drucken
30
Jun

Kampel und Simsek retour zum Sportclub.

Back in Black and Yellow: Jürgen Kampel (l.) und Fatih Simsek (r.).
Wieder an der Grissstraße 11 aktiv: Jürgen Kampel (l.) und Fatih Simsek (r.). Foto: FK/Sonderegger

FELDKIRCH – Mit Ex-Profi Jürgen Kampel (35) und Fatih Simsek (28) können die Schwarz-Gelben zur neuen Saison zwei alte Bekannte in den eigenen Reihen begrüßen. Während Fatih Simsek den SC erst in der Winterpause 2016 Richtung Schweiz verlassen hat, kehrt der ehemalige Profi nach drei Jahren an die alte Wirkungsstätte zurück.

Jürgen Kampel möchte es noch einmal wissen. Der einstige Profi in Reihen der Lustenauer Austria, der als Kapitän die Sticker im Jahre 2011 ins Cupfinale gegen Ried führte, gehört nach dreijähriger Abstinenz wieder zum Kader der Montfortstädter. Der 35-Jährige hält bei 30 Bundesligaspielen für den FC Kärnten sowie 365 Partien in der Ersten Liga für den SC Untersiebenbrunn, FC Kärnten und SC Austria Lustenau. Zudem wurde der gebürtige Kärntner zweimal im UEFA Cup eingesetzt. Seine Karriere ließ er dann 2013 für ein halbes Jahr beim Sportclub Tisis (13 Einsätze, 3 Tore) ausklingen, ehe er aufgrund einer beruflichen Weiterbildung einen Schlussstrich unter seine tolle fußballerische Laufbahn zog. Mit seiner immensen Erfahrung möchte er der Mannschaft um Trainer Rade Krstic helfen, in der kommenden Spielzeit besser abzuschneiden wie in der vergangenen Meisterschaft.

Auch die zweite „Neu“verpflichtung ist in Tisis ebenso bestens bekannt. Nach einem kurzen Abstecher in die Schweiz zum FC Diepoldsau zieht es den Stürmer ein weiteres Mal an die Grissstraße 11 zurück, wo er seine gewohnte Position im Angriff einnehmen wird. Fatih Simsek kam in den Jahren, wo er bei den Montfortstädtern aktiv war, auf 73 Spiele und 16 Tore.

„Wir freuen uns, mit Jürgen Kampel wieder einen Führungsspieler unter uns zu haben. Mit seiner Routine hilft er uns bestimmt weiter. Wenn er die nötige Fitness nachholt, zählt Jürgen ohne jeglichen Zweifel zu den besten Spielern der Liga.“, so Patrick Egel, Sportlicher Leiter des SC zum Routinier. „Ich bin froh, dass Fatih zu uns zurückkehrt. Wir wissen genau, was wir an ihm haben. Er ist eine ‚Kampfsau‘, bringt viel Einsatz und Ehrgeiz mit, das benötigen wir in der kommenden Spielzeit.“, so Patrick Egel über den Rückkehrer.

Welcome back in Schwarz-Gelb, Jürgen und Fatih! Wir wünschen Euch beiden viel Glück, Spaß und Erfolg beim SC!
Drucken
25
Jun

Zwei Routiniers sagen leise „Servus!“

Werden künftig nicht mehr bei der 1. KM dem runden Leder nachjagen: Reto Mündle (l.) und Roland Rohrer.
Werden künftig nicht mehr bei der 1. KM dem runden Leder nachjagen: Reto Mündle (l.) und Roland Rohrer (r.). Foto: Sonderegger

FELDKIRCH – Der KIBAR Sportclub Tisis vermeldet mit Reto Mündle und Roland Rohrer zwei weitere Spieler, die in der kommenden Spielzeit nicht mehr mit der 1. Kampfmannschaft auflaufen werden. 

Während Reto Mündle (31) künftig auf eigenen Wunsch bei der zweiten Kampfmannschaft in der 5. Landesklasse ein wenig kürzer treten wird, beendet hingegen Roland „Bubi“ Rohrer (34) seine aktive Karriere als Fußballer. Der Abwehrspieler kam im Sommer 2014 nach einer einjährigen Pause zum Sportclub. Zuvor spielte der 34-Jährige gebürtige Feldkircher 25 Jahre lang für seinen Stammverein FC BW Feldkirch. Wettbewerbsübergreifend kam „Bubi“ auf 47 Einsätze für den SC und erzielte dabei sieben Treffer.

„Mit Reto und ‚Bubi‘ verlieren wir leider zwei weitere tolle Spieler und Charaktere. Bei Reto hoffen wir, dass er sich eines Tages nochmals motivieren lässt und in der 1. KM anheuert. Bei ‚Bubi‘ möchten wir uns ganz herzlich für seinen vorbildlichen Einsatz für unseren Verein bedanken und hoffen ihn wieder einmal auf Tisis‘ Höhen begrüßen zu dürfen!“, so Patrick Egel, Sportlicher Leiter des KIBAR SC Tisis.

Der KIBAR SC Tisis bedankt sich bei Reto und Roland für ihren Einsatz und wünscht ihnen für die weitere sportliche sowie private Zukunft alles Gute!
Drucken
19
Jun

Herzlichen Glückwunsch zu Platz 1, U12.

Die SC-U12 ist Meister der Gruppe D. Herzlichen Glückwunsch, Buam!
Die SC-U12 ist Meister der Gruppe D. Herzlichen Glückwunsch, Buam! Foto: Privat

FELDKIRCH – Die U12 des KIBAR Sportclub Tisis mausert sich in dieser Saison zum wahren Titelschreck. Die Mannschaft um Trainer Alen Topalovic konnte nicht nur im Winter das U12-Nachwuchs-Hallenturnier des FC Lustenau 1907 für sich entscheiden, sondern auch auf dem grünen Terrain besticht die schwarz-gelbe U12 mit tollem erfolgreichem Fußball.

In der U12 Gruppe D holten sich die Jungs mit sechs Siegen, einem Unentschieden und einer Niederlage hoch verdient die Meisterschaft. Weiters stellten die Topalovic-Schützlinge die beste Abwehr (fünf Gegentreffer in acht Spielen) der Gruppe. In Sulzberg durften sich die Schwarz-Gelben mit den anderen Nachwuchsteams im Ländle, die in ihrer Liga den ersten Platz eroberten, die verdienten goldenen Medaillen entgegennehmen.

Der ganze Verein gratuliert der U12 und ihrem Trainer Alen Topalovic recht herzlich zum Gruppensieg! Super gemacht, Jungs!

Weitere Beiträge...

Tabelle 1. LK 16/17

Team
Points
1 Hörbranz 54
2 Ludesch 52
3 Bezau 51
4 Viktoria Bregenz 46
5 Altenstadt 42
6 Götzis 41
7 Sulz 35
8 Doren 34
9 Hittisau 33
10 Langen 32
11 Hatlerdorf 31
12 Bludenz 27
13 Lingenau 27
14 SC Tisis 11
sponsorenjan17

Tabelle 5. LKU 16/17

Team
Points
1 Viktoria Bregenz 1b 70
2 Meiningen 1b 57
3 Hard 1b 52
4 Buch 1c 45
5 Sulzberg 1b 44
6 Brederis 1b 41
7 SC Tisis 1b 39
8 Au 1b 38
9 Hittisau 1b 33
10 Kennb./Wolfurt 1c 31
11 Hörbr./Hohw. 1b 26
12 Sulz 1c 22
13 Koblach 1b 21
14 Mäder 1b 4

Besuchszähler

Heute:41
Gestern:64
Diesen Monat:2545
Letzten Monat:2776
Gesamt14852