Drucken
13
Sep

Gemeinsames Ende: Trainerwechsel beim SC.

krstic-rade-goetzis
Nach neun Monaten trennen sich die Wege zwischen Rade Krstic und dem Sportclub. Foto: Sonderegger

FELDKIRCH - Der KIBAR Sportclub Tisis und Trainer Rade Krstic haben beschlossen, die gemeinsame Zusammenarbeit nach der 0:5-Derbyschlappe beim TSV Altenstadt zu beenden. Wir wünschen Rade alles Gute für seine weitere sportliche Zukunft und bedanken uns für sein Engagement sowie seine Tätigkeit als Trainer beim Sportclub!


Der erfahrene Übungsleiter übernahm zu Beginn der Rückrunde  der 1. Landesklasse Saison 2015/2016 den Chefposten von Müslüm Atav und führte den Sportclub in der abgelaufenen Saison auf den 10. Tabellenplatz.

Mit SC-Tisis-Urgestein Marco Wintschnig übernimmt ein Kenner des Vereins die neue Position als Cheftrainer interimistisch bis zur Winterpause. Der langjährige Spieler, der mit dem SC alle Höhe und Tiefen erlebte und mit dem Verein auch einen Meistertitel als Spieler feiern durfte, wird am Donnerstag die erste Trainingseinheit im Bobleterstadion leiten und dabei versuchen, den SC sportlich wieder in die Spur zu bringen. Seinen ersten Auftritt auf der Trainerbank feiert das Tisner Urgestein gegen den SC Hatlerdorf am Samstag, 17.09.2016 um 17 Uhr im heimischen Bobleterstadion.

Wir wünschen Wintschi bei dieser Aufgabe alles Gute, viel Glück und einen guten Start gegen Hatlerdorf!
Drucken
05
Sep

Vier Gastgeschenke an Aufsteiger Hittisau.

Eigenbauspieler Sergen Yildiz hatte gegen den Hittisauer Brasilo Luan Ruviaro einen schweren Stand.
Eigenbauspieler Kerem Yildiz hatte gegen den Hittisauer Brasilo Luan Ruviaro einen schweren Stand. Foto: Sonderegger

FELDKIRCH – Der Meisterschaftsmotor des KIBAR Sportclub Tisis kommt einfach nicht auf Touren. Nach vier gespielten Runden stehen die Mannen um Trainer Rade Krstic weiter ohne Sieg da und stehen zu recht auf dem vorletzten Tabellenplatz der 1. Landesklasse! Bei der 1:4-Niederlage gegen den Aufsteiger FC Hittisau sahen Alexander Lechner & Co. alles andere als souverän aus.

Nach einer Viertelstunde konnten die Bregenzerwälder ohne Gegenwehr mit einem Flachschuss, der via Innenpfosten ins SC-Tor segelte, die Gästeführung erzielen. SC-Stürmer Nenad Krstic auf der anderen Seite besaß direkt danach zwei Großchancen, um den SC auf die Anzeigetafel zu bringen, scheiterte jedoch aussichtsreich am Aluminium oder an sich selbst. Insgesamt genossen die Gäste sehr viele Freiräume, um ein gepflegtes Kombinationsspiel aufzuziehen – mehrfach war Keeper Selcuk Bicer daher gefordert die Fehler, die seine Vordermannschaft fabrizierte, auszubügeln. Schmeichelhaft an diesem Sonntagvormittag auch der Ausgleich für das Heimteam, die durch einen abgefälschten Freistoß von René Zanetti den Spielstand egalisieren konnten. Das 1:1 hielt allerdings nicht allzu lange bestand. In der Defensive wackelte der SC weiterhin bedenklich – zwei Ballverluste in der eigenen Platzhälfte wurden vom FC Hittisau vor und nach dem Seitenwechsel mit weiteren Gegentreffern bestraft. Überhaupt ließen es die beiden Abwehrreihen in Folge äußerst locker angehen, wobei nur noch die Gäste aus dem Bregenzerwald davon zu profitieren vermochten und trotz einer bescheidenen Effizienz zu einem deutlichen Auswärtserfolg im Kehrausmodus auf Tisis‘ Höhen kamen. Unter dem Strich reicht so eine Leistung gegen keinen Gegner der 1. Landesklasse. Was unsere Mannschaft in der neuen Saison bisher größtenteils geboten hat, ist nur schwer zu verdauen. Dies und die Einstellung müssen sich schlagartig ändern, sonst darf man sich hauptsächlich in dieser Meisterschaft mit dem Abstiegskampf beschäftigen.

Erster Sieg für das 1b-Team

Zu einem verdienten Heimerfolg kam die zweite Garnitur im Heimspiel gegen Hittisau 1b. In einer einseitigen Partie gegen die ebenfalls punktelosen Bregenzerwälder trafen Josip Zeba (2), Samuel Scheier und Kapitän Sascha Sollat das Runde ins Eckige. Wir gratulieren der 1b-Kampfmannschaft recht herzlich!
Drucken
29
Aug

Weitere Nullnummer für Schwarz-Gelb.

Spielte eine ruhige Kugel in Langen: Selcuk Bicer.
Spielte eine ruhige Kugel in Langen: Selcuk Bicer. Foto: Sonderegger

LANGEN BEI BREGENZ – Der KIBAR Sportclub Tisis muss weiter auf den ersten Dreier in der neuen Saison warten. Bei Temperaturen von weit über 30 Grad erkämpften sich die Schwarz-Gelben am Samstagnachmittag vor 110 Zuschauern auf dem Sportplatz an der Ach gegen den FC RW Langen ein torloses Unentschieden.

Nach rund 25 Minuten unterbrach der Schiedsrichter die Partie für eine erste Trinkpause – bei fast 40 Grad auf dem Rasen hatten beide Teams diese auch bitter nötig. SC-Coach Rade Krstic nutzte die Gelegenheit, um seinen Mannen taktische Anweisungen mitzugeben. Die erste Hälfte zeigte sich dementsprechend ausgeglichen, diese ging jedoch torlos zu Ende . Im zweiten Durchgang drängten die Hausherren auf die Führung, doch SC-Torwart Selcuk Bicer war an diesem heißen Nachmittag nicht zu bezwingen. Am Spielgeschehen sollte sich nichts mehr Entscheidendes ergeben, sodass sich beide Mannschaften nach einer umkämpften Hitzeschlacht auf dem Sportplatz an der Ach mit einem torlosen Remis trennten. Für die Feldkircher war dies bisher der zweite Punkt der Saison, Langen holte sich gar den ersten Zähler der noch jungen Meisterschaft.

1b weiter punktlos

Weiterhin auf der Stelle tritt derzeit die 1b-Kampfmannschaft des KIBAR SC Tisis. Auch das Auswärtsspiel gegen das Auer 1b war keine Reise wert. Mit einer 3:1-Niederlage beschloss die zweite Garnitur den dritten Spieltag. Null Punkte aus drei Spielen schlagen allmählich aufs Gemüt. Nun müssen Punkte her!

Vorschau:

Hittisauer Sonntagsmatinee im Bobleterstadion. Die erste Kampfmannschaft empfängt am Sonntag, 04. September 2016 um 11:00 Uhr den Wälderaufsteiger FC Hittisau. Nach zwei Punkten aus drei Spielen ist langsam aber sicher der erste Sieg fällig, um nicht weiter in die hinteren Regionen hinein zu rutschen. Wichtige Punkte gibt es auch zwei Stunden später für das Tisner 1b-Team, welche ebenfalls auf Hittisau (1b) treffen. Beide Teams halten bei null Punkten! Ein Sechs-Punkte-Spiel gleich zu Beginn der Saison!
Drucken
23
Aug

Erster Punkt beim Heimauftakt.

Neo-Spielführer Alexander Lechner und seine Kameraden erkämpften sich den ersten Punkt der Saison.
Neo-Spielführer Alexander Lechner und seine Kameraden erkämpften sich den ersten Punkt der Saison. Foto: Sonderegger

FELDKIRCH – Nach zwei Pflichtspielniederlagen sowohl im Cup bei der 1b-Mannschaft des TSV Altenstadt (4:3) als auch zum Saisonauftakt beim FC Lingenau (4:3), konnte der KIBAR SC Tisis am vergangenen Spieltag erstmalig in der noch jungen Spielzeit anschreiben!

Vergangenes Wochenende gastierte der FC Viktoria 62 Bregenz beim Sportclub, die ihr erstes Saisonspiel in Sulz knapp aber doch mit einem 1:0 für sich entscheiden konnten. Während den 90 Spielminuten hatte der Hausherr zwar deutlich mehr vom Spiel, dennoch endete die Partie torlos. Das Ziel hinten die Null stehen zu haben wurde nach acht Gegentreffern in zwei Spielen mehr als erreicht.

Fehlstart der zweiten Garnitur

Einen klassischen Fehlstart leistete sich die zweite Garnitur des Trainergespanns Matthias Böttiger und Holger Seewald. Nach der bitteren Pille im ersten Spiel, als man in den Schlussminuten eine 2:1-Führung beim FC Sulzberg 1b doch noch aus der Hand gab und mit leeren Händen die Heimreise nach Feldkirch antreten musste, war an diesem Spieltag der Ex-1b-Meistertrainer Manuel Hammerle und seine Meininger zu Gast im Bobleterstadion. Auch in dieser Begegnung sollte der erhoffte erste Dreier nicht folgen, stattdessen verlor man mit 1:4 und die Punkte wanderten auf das Konto des Meininger 1b's.

Vorschau:

Zwei Kellerduelle stehen am kommenden Spieltag auf der Tagesordnung. Während die 1b-Kampfmannschaft am Sonntag, den 28.08.2016 (16:00 Uhr) auswärts auf das ebenfalls punktelose FC Au 1b-Team trifft, ist die erste Kampfmannschaft ebenso im Bregenzerwald beim FC RW Langen am Samstag, den 27.08.2016 um 16:00 Uhr aktiv. Auch für die Langener verlief der Saisonstart nicht nach Plan, mussten sich die Rot-Weißen bereits zweimal geschlagen geben. In diesen beiden Partien wären zwei positive Endresultate ein wahrlicher Befreiungsschlag!

Tabelle 1. LK 16/17

Team
Points
1 Hörbranz 54
2 Ludesch 52
3 Bezau 51
4 Viktoria Bregenz 46
5 Altenstadt 42
6 Götzis 41
7 Sulz 35
8 Doren 34
9 Hittisau 33
10 Langen 32
11 Hatlerdorf 31
12 Bludenz 27
13 Lingenau 27
14 SC Tisis 11
sponsorenjan17

Tabelle 5. LKU 16/17

Team
Points
1 Viktoria Bregenz 1b 70
2 Meiningen 1b 57
3 Hard 1b 52
4 Buch 1c 45
5 Sulzberg 1b 44
6 Brederis 1b 41
7 SC Tisis 1b 39
8 Au 1b 38
9 Hittisau 1b 33
10 Kennb./Wolfurt 1c 31
11 Hörbr./Hohw. 1b 26
12 Sulz 1c 22
13 Koblach 1b 21
14 Mäder 1b 4