21
Mai

Von 0:3 auf 4:3: Irre Aufholjagd im Stadtderby.

Die Montfortstädter bejubeln den zweiten Stadtderbysieg der laufenden Saison ausgiebig.
Die Montfortstädter bejubeln den zweiten Stadtderbysieg der laufenden Saison gegen den Erzrivalen ausgiebig. Foto: Sonderegger

FELDKIRCH – Dieses legendäre Stadtderby wird noch länger in den Köpfen der Zuseher und Mitarbeiter des Vereins bleiben und darüber hinaus in die Geschichtsbücher eingehen. Der KIBAR Sportclub Tisis schaffte am 23. Spieltag der 1. Landesklasse Saison 2015/2016 vor 360 Zuschauern gegen den Feldkircher Lokalrivalen das Unmögliche und drehte eine sicher geglaubte Niederlage doch noch zu Gunsten der Hausherren um. Nach Toren von Marcel Ladinek (16.) und Marko Pakic (35., 61.) sahen die kühlsten Optimisten die Sache für erledigt an. 20 Minuten vor Schluss zündeten die Heimischen ein Torfeuerwerk. Erst durften die SC-Anhänger den Treffer von Nenad Krstic (70.) und wenige Minuten später das Tor von Reto Mündle (76.) bejubeln. Die Geschichte war allerdings nicht zu Ende geschrieben, denn das „Wunder von Tisis“ bekam noch eine Zugabe in Form zweier Treffer in der Nachspielzeit. Mirza Bjalava, der Goldtorschütze letzte Woche in Sulzberg, traf in Minute 91. Der Altenstädter Marco Köll köpfte in der letzten Aktion des Spiels den Ball in den eigenen Kasten zum sensationellen und historischen Endstand von 4:3 (94.). Der KIBAR SC Tisis hielt mit dem Erfolg endgültig die Klasse und kann für die kommende 1. Landesklasse planen.
19
Mai

Schwarz-Gelb empfängt TSV zum Stadtderby.

Die Schwarz-Gelben möchten auch das zweite Stadtderby in dieser Saison für sich entscheiden.
Die Schwarz-Gelben möchten auch das zweite Stadtderby in dieser Saison für sich entscheiden. Foto: Sonderegger

FELDKIRCH – Der 23. Spieltag der ersten Landesklasse 2015/2016 steht ganz im Zeichen des Feldkircher Fußball-Stadtderbys. Nach sechs Jahren kommt es im Tisner Bobleterstadion endlich wieder einmal zu einer Begegnung der beiden Montfortstädter Rivalen. Anpfiff auf Tisis‘ Höhen ist am Samstag, 21.05.2016 um 17:00 Uhr. Das Vorspiel bestreiten die 1b-Teams von Tisis und Brederis. Einem tollen DERBYDAY steht somit nichts mehr im Wege!
17
Mai

Reuf Durakovic debütiert in der Bundesliga.

Reuf Durakovic im Training der SV Ried.
Reuf Durakovic im Training der SV Ried. Foto: SV Ried

ALTACH/RIED IM INNKREIS - Unser früherer Nachwuchstorwart, Reuf Durakovic, debütierte am Pfingstsamstag im Auswärtsspiel im Ländle beim SCR Altach erstmalig in der Bundesliga. Der 22-jährige gebürtige Tisner, der seit 2014 in Oberösterreich bei der SV Ried unter Vertrag steht, avancierte bei seinem ersten Einsatz in Österreichs erster Spielklasse gleich zum Matchwinner und hielt seinen Kasten während der 90 Spielminuten in der CASHPOINT Arena sauber.

Der gesamte Verein gratuliert Reuf recht herzlich zu seinem ersten Bundesligaspiel und hofft noch auf viele weitere Einsätze!
16
Mai

Krstic-Elf trotzt Titelanwärter Punkt ab.

#Gemeinsam geht es! Gratulation, Männer!
#Gemeinsam geht es! Gratulation, Männer! Foto: Sonderegger

SULZBERG – Mit einem Achtungserfolg trat die Mannschaft des KIBAR SC Tisis die Heimreise aus Sulzberg an. Die Schwarz-Gelben trotzten dem Favoriten auf die Meisterschaft der ersten Landesklasse, FC Sulzberg, ein 1:1 (0:0) ab und betrieb nach der 0:7-Demütigung aus dem Hinspiel Wiedergutmachung im Alpenstadion. Am Pfingstmontag (16.05.2016) vor einer absolut tollen Kulisse im Sulzberger Alpenstadion sahen die Zuseher eine umkämpfte Begegnung und folglich ging es torlos auch in die Kabinen. Alexander Fink, seines Zeichens Topscorer der Liga, konnte einen Nachschuss eines zuvor parierten Elfmeters von SC-Torwart Selcuk Bicer in die Maschen jagen (56.). Als alle mit einem knappen Heimsieg der Wälder rechneten, schlug der KIBAR SC Tisis in der Nachspielzeit in Form eines Strafstoßes durch Mirza Bjalava eiskalt zu und erwies sich als Spielverderber für den FC Sulzberg (94.). Mit dem Punkt im Gepäck halten die Montfortstädter weiterhin den 10. Tabellenplatz, Götzis könnte allerdings mit einem vollen Erfolg (ein Spiel weniger absolviert) den Sportclub noch überholen.
12
Mai

SPIELABSAGE! Am Pfingstmontag Nachholtermin!

Geschlossen als Einheit gegen Favorit FC Sulzberg.
Geschlossen als Einheit gegen Favorit FC Sulzberg. Foto: Sonderegger

FELDKIRCH – Es geht so langsam in die Zielgerade der ersten Landesklasse. Fünf Spiele gibt es noch zu absolvieren, bis eine kurze Sommerpause auf dem Plan steht, doch zuvor müssen die Schwarz-Gelben einige Hürden meistern, um die Saison sorglos abschließen zu können. Den Montfortstädtern steht in den kommenden drei Spielen (Sulzberg [A], Altenstadt [H] und Sulz [A]) ein gewaltiges Restprogramm bevor. Zuerst hat man mit einem erklärten Aufstiegsaspiranten FC Sulzberg das erste schwere Los. Gespielt wird am Pfingstmontag (16.05.2016) um 14.45 Uhr  im Alpenstadion Sulzberg.
07
Mai

Punkteteilung im Bobleterstadion.

kieber-langen.16
Dreh- und Angelpunkt im Spiel des SC: Wolfgang Kieber. Foto: Sonderegger

FELDKIRCH – Der KIBAR SC Tisis hat sich im Heimspiel mit einem 2:2 (1:1)-Unentschieden vom FC RW Langen getrennt. In einem kämpferisch tollen Spiel gingen die Gäste aus Langen nach einer Viertelstunde durch den Kapitän Robert Nigsch in Führung (15.). Diese egalisierte René Zanetti wenige Zeigerumdrehungen später mit einem gefühlvollen Freistoß zum Ausgleichstreffer (21.). Direkt nach Wiederanpfiff gelang Philipp Simoner mit einem Distanzschuss nicht nur ein Traumtor, sondern der erstmalige Ein-Tore-Vorsprung für seine Farben, ehe der Langener Stefan Jäger mit einem Sonntagsschuss zum 2:2-Endstand traf (60.). Mit diesem Punkt kletterten die Montfortstädter auf Rang 10 und ließen damit den FC Götzis in der Tabelle hinter sich.
05
Mai

Nach erneuter Schlappe im Abstiegskampf.

stadelmann-maeder-15
Zuletzt sah man in viele ratlose Gesichter in Schwarz-Gelb (im Bild Daniel Stadelmann). Foto: Sonderegger

HATLERDORF – Die Englische Woche bzw. die Rückrunde verläuft aktuell gar nicht nach dem Geschmack der Schwarz-Gelben. Nach der deutlichen 3:0-Heimschlappe gegen den Tabellenführer SK Brederis, fasste die Elf von Trainer Rade Krstic wenige Tage später an Christi Himmelfahrt eine erneut empfindliche 3:0-Niederlage aus und taumelt langsam in den Abstiegsstrudel hinein, wo Bregenz und Lauterach von Runde zu Runde brav punkten und damit den Abstand immer kleiner werden lassen. In einem spielerisch schwach geführten Auswärtsspiel nagelte Maximilian Feiertag bereits nach 36 (!) Sekunden die Führung in die Maschen, setzte 13 Minuten später noch einen oben drauf. Trotz einer optischen Feldüberlegenheit gelang dem KIBAR SC Tisis in den zweiten 45 Spielminuten jedoch kein Treffer mehr, fing sich stattdessen nach fast einer Stunde einen weiteren Gegentreffer ein und verlor sang- und klanglos gegen den SC Hatlerdorf, für die es in diesem Spiel um nichts mehr ging. Die Montfortstädtern befinden sich nun Mitten im Abstiegskampf, haben in den letzten sechs Spielrunden gerade einmal sieben Punkte Vorsprung auf die punktegleichen Bregenzer und Lauteracher.
02
Mai

Derbyniederlage gegen das reifere Team.

„Kampfsau“ Dogan Uyar und sein Team triumphierten im Bobleterstadion.
„Kampfsau“ Dogan Uyar und sein Team triumphierten im Bobleterstadion. Foto: Sonderegger

FELDKIRCH – Schade! Trotz eines beherzten Auftritts des KIBAR SC Tisis reichte es nicht, dem Leader nach zuvor 12 ungeschlagenen Spielen, ein Bein zu stellen und zu besiegen. Schlussendlich mussten sich die Montfortstädter doch mit einem deutlichen 0:3 geschlagen geben. Furkan Yildiz (1.), Erkan Ergüven (61.) und Necip Bekleyen (85.) sorgten für die Derbytore der Bresner, welche nun mit 40 Punkten den Platz an der Sonne der ersten Landesklasse genießen. Für den KIBAR SC Tisis bleibt nach dieser Niederlage nur mehr der 11. Tabellenplatz übrig. Bereits am Donnerstag an Christi Himmelfahrt (05. Mai 2016, 16:00 Uhr) wartet mit dem Auswärtsspiel beim SC Hatlerdorf der nächste schwere Brocken auf das Team von Trainer Rade Krstic.
28
Apr

„Die Schmach von Lauterach“ vergessen machen.

Im Herbst konnte der Sportclub (im Bild Alexander Lechner) dem SK Brederis die letzte Niederlage zuführen.
Im Herbst konnte der Sportclub (im Bild Alexander Lechner) dem SK Brederis die letzte Niederlage zufügen. Foto: Knobel

FELDKIRCH - Für die Mannschaften der ersten Landesklasse geht es rasant weiter. Es steht eine Englische Woche im Vorarlberger Unterhaus auf dem Programm. Innert einer Woche absolvieren die Schützlinge von SC-Coach Rade Krstic drei Partien gegen namhafte Ligakontrahenten. So kommt es gleich im ersten Teil zum Aufeinandertreffen zwischen den Montfortstädtern und dem aktuellen Tabellenführer der ersten Landesklasse, SK Brederis, im Bobleterstadion. Anpfiff auf Tisis‘ Höhen ist am Samstag, den 30. April 2016 um 17:00 Uhr. Das „Warm-Up“ liefern die 1b-Kampfmannschaften von Tisis und Schlins um 15:00 Uhr!

Tabelle 1. LK 16/17

Team
Points
1 Hörbranz 54
2 Ludesch 52
3 Bezau 51
4 Viktoria Bregenz 46
5 Altenstadt 42
6 Götzis 41
7 Sulz 35
8 Doren 34
9 Hittisau 33
10 Langen 32
11 Hatlerdorf 31
12 Bludenz 27
13 Lingenau 27
14 SC Tisis 11
sponsorenjan17

Tabelle 5. LKU 16/17

Team
Points
1 Viktoria Bregenz 1b 70
2 Meiningen 1b 57
3 Hard 1b 52
4 Buch 1c 45
5 Sulzberg 1b 44
6 Brederis 1b 41
7 SC Tisis 1b 39
8 Au 1b 38
9 Hittisau 1b 33
10 Kennb./Wolfurt 1c 31
11 Hörbr./Hohw. 1b 26
12 Sulz 1c 22
13 Koblach 1b 21
14 Mäder 1b 4