Drucken
22
Okt

Tendenz steigend, jedoch (noch) ohne Ertrag.

Sorgte für das 1:2 aus Sicht des SC und markierte sein erstes Pflichtspieltor: Muhammed Koz.
Sorgte für das 1:2 aus Sicht des SC und markierte sein erstes Pflichtspieltor: Muhammed Koz. Foto: Sonderegger

DOREN - Wiederum ohne Punkte kehrte der SC-Tross in die Montfortstadt heim. Auch beim Gastspiel gegen den zweiten Aufsteiger innert weniger Tage reichte es trotz ansprechlicher Leistung nicht, Zählbares aus dem Bregenzerwald zu entführen. Schwarz-Gelb verlor trotz eines Spielers mehr am Platz (Doren's Kolb sah bereits nach 32 Minuten die Ampelkarte) die Partie mit 3:2 und muss sich damit weiter in Geduld üben! Ljupko Vrljic (12.) und Tobias Moosbrugger legten für den Aufsteiger den Zwei-Tore-Vorsprung vor (29.), den Neuzugang Muhammed Koz mit seinem ersten Pflichtspieltor für den Sportclub verkürzen konnte (31.). Just in der Drangphase der Feldkircher hinein, wo der Sportclub drauf und dran war, den Ausgleichstreffer zu erzielen, fiel im unglücklichsten Zeitpunkt das 3:2 durch Ljupko Vrljic (57.). Nenad Krstic sorgte zwar in Überzahl für das 3:2 (73.), der #Sportclub schaffte es jedoch nicht, in numerischer Überzahl zu weiteren Treffern zu kommen.

Doren begann wie die Feuerwehr und hätte schon in den ersten paar Minuten den Führungstreffer markieren können, wenn nicht müssen, zum Glück für den Sportclub blieb es beim 0:0. Besser machte es der Hausherr in der nächsten gefährlichen Situation. Wie schon eine Woche zuvor gegen Hörbranz war es ein unhaltbarer Distanzschuss, bei dem SC-Keeper Selcuk Bicer das Nachsehen hatte (12.). Der Gegentreffer lähmte die Akteure in Schwarz und Gelb und der FC Doren drängte in dieser Phase vehement auf das 2:0. Die stetigen Bemühungen wurden durch den Torerfolg von Tobias Moosbrugger, der die Weichen mit einem satten Kopfball stellte, von Erfolg gekrönt.  Direkt im Gegenzug jubelte die Elf des Trainergespanns um Marco Wintschnig und Herbert Peterl. Muhammed Koz war es, der seine Farben auf die Anzeigetafel setzte und seinen ersten Treffer im SC-Trikot bejubeln konnte. Kurze Zeit später sah ein Wälder die gelb-rote Karte und der SC durfte satte 59 Minuten mit einem Mann mehr agieren. Nun gestaltete sich das Spiel wieder offen und sowohl auf der einen als auch auf der anderen Seite ergaben sich eine Vielzahl von Möglichkeiten, doch es blieb beim knappen Vorsprung des FC Doren.

Der Sportclub versuchte nun die numerische Überlegenheit und die zusätzlichen freien Räume, die sich seit dem Platzverweis boten, auszunützen. Mehr wie ein paar Distanzschüsse ließen die Heimischen allerdings nicht zu. Im Gegenteil: Doren sorgte sogar in Unterzahl für das 3:1 und vom Ergebnis her für klare Verhältnisse auf dem Rasen (57.). Sichtlich überrascht vom erneuten Führungstreffer verlor der Sportclub in weiterer Folge komplett den Faden und so kamen die Weiß-Grünen zu zwei Möglichkeiten, die das 4:1 bedeuten hätten können. Als Doren mit einem Mann weniger das übrige Pulver verschossen hatte, schlug der Sportclub im Person von Nenad Krstic nach einem tollen Gegenangriff und einer wunderschönen Ballstaffette gnadenlos zu (73.). Der anschließende Sturmlauf erwies sich im Verlauf als harmlos und der Gegner durfte - wie schon genau vor sieben Tagen - über einen hart erarbeiteten Sieg freuen.

Niederlage im Spitzenspiel

Auch die 1b-Kampfmannschaft trat die Heimreise ohne Punke an. Nach fünf Siegen in Folge und sieben Spielen ohne Niederlage setzte es für die zweite Garnitur die erste Niederlage im Spitzenspiel beim FC Viktoria 62 Bregenz 1b. Der 2:0-Sieg für die Hauptstädter war allerdings mit einer Menge Arbeit verbunden. Erst in der Nachspielzeit machten die Unterländer alles klar.

Nächstes Heimspiel

FC Lingenau

#AufJetzt

Noch



Countdown
abgelaufen

Tabelle 1. LK 16/17

Team
Points
1 Hörbranz 29
2 Viktoria Bregenz 27
3 Ludesch 25
4 Götzis 23
5 Bezau 22
6 Altenstadt 22
7 Doren 22
8 Sulz 17
9 Hittisau 16
10 Lingenau 15
11 Hatlerdorf 13
12 Langen 12
13 Bludenz 11
14 SC Tisis 6
sponsorenjan17

Tabelle 5. LKU 16/17

Team
Points
1 Viktoria Bregenz 1b 34
2 Meiningen 1b 34
3 Hard 1b 32
4 Buch 1c 25
5 SC Tisis 1b 22
6 Au 1b 22
7 Sulzberg 1b 21
8 Brederis 1b 16
9 Koblach 1b 14
10 Sulz 1c 13
11 Kennb./Wolfurt 1c 11
12 Hittisau 1b 10
13 Hörbr./Hohw. 1b 10
14 Mäder 1b 0